Geschichte

Die Geschichte des Lauftreff Röttenbach hatte seinen Startschuss im April 1982. Lauftreff-Leiter Ernst Hallerwedel, Hans Blersch, Ulrich Bischoff, Eduard Dremel und Claudia Hauenstein-Frees begründeten die Röttenbacher Trimm-Traber. Mit der Zeit bildeten sich verschiedene Gruppen für Anfänger, Fortgeschrittene und sportlich Ambitionierte, sodass für jeden Läufer und jede Läuferin die passende Begleitung gefunden wurde. Der Lauftreff Röttenbach als Breitensport-Aktion war geboren.

In den Anfängen gab es verschiedene Veranstaltungen, wie den Erwerb des DLV-Laufabzeichens, den DSB-Lauf ins Grüne und den sogenannten Trimm-Trab-Test, bei dem Ärzte die Kreislaufbelastung vor und nach dem Lauf prüften.

Heute nehmen die engagierten Mitglieder des Lauftreffs an den unterschiedlichsten Laufveranstaltungen weltweit teil. Gemeinsame Radausflüge, Wanderungen oder kulturelle Reisen ergänzen das Laufprogramm.

Die Hausstrecke ist seit der Gründung gleich geblieben. Sie führt in einer großen Schleife von rund 10 km vom Ende der Dechsendorfer Straße in Röttenbach durch den Dechsendorfer Wald. Die Kehrtwende verläuft um den großen Bischhofsweiher nach Röttenbach zurück.

Mitteilungsblatt Röttenbach 16.04.1982

Mitteilungsblatt Röttenbach 16.04.1982

Kohlezeichnung Lauftreff Röttenbach

Kohlezeichnung Lauftreff Röttenbach